Warum eine eigene Praxishomepage wichtig ist

Sie fragen sich, warum eine eigene Praxishomepage wichtig ist?

Dies lässt sich ganz einfach beantworten.

präsentieren Sie sich im Internet
schnell informiert mit einer Praxishomepage

Die meisten Menschen heutzutage suchen im Internet nach Ärzten in ihrer Nähe. Eine Patientenstudie von 2014 spiegelt dies wider. Mehr als 70% der Patienten suchen online nach Ärzten, davon nutzt auch jeder vierte über 60 Jahren Google zur Suche. Zudem gehen 66% der Patienten nach der Google-Suche direkt auf die Praxishomepage. Wer nicht im Internet existiert, ist also schwer auffindbar. Deshalb ist es wichtig, dass Sie eine eigene Homepage im Internet besitzen. Eine eigene Praxishomepage fördert nicht nur die Gewinnung und die langfristige Bindung von Neupatienten, sondern schafft auch Vertrauen, welches positiv für die gute persönliche Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Patienten ist.

Sie kann Ihnen auch reichlich Arbeit abnehmen.

Die Patienten die früher per Telefon Informationen über Ihre Praxis erfragt haben, können nun durch ein paar Klicks im Internet alle wichtigen Informationen auf einmal sehen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie Ihre Homepage modern,professionell und vor allem benutzerfreundlich gestalten,denn dies schafft einen positiven ersten Eindruck und ein positives Image. Auf Ihrer Homepage sollten folgende Hauptkomponenten vorkommen:die Vorstellung des Praxisteams, die Darstellung der Leistungen, eine Anfahrtsskizze sowie ein Impressum. Diese sollten nur die wichtigsten Informationen enthalten, sodass die Patienten schnell an Informationen kommen.

Was sind die Vorteile einer eigenen Praxishomepage?

Homepage professionell erstellen lassen
lassen Sie eine eigene Homepage erstellen

Die Homepage erspart Ihnen deutlich Arbeit und der Zugriff auf wichtige Informationen bezüglich Ihrer Praxis ist deutlich schneller und einfacher für Ihre Patienten. Zudem hat man eine gewisse Aktualität und Reichweite. Patienten können außerdem nachschauen,wann ein Termin frei ist und diesen direkt buchen, dass erspart viel Zeit und Mühe. Ihre Kompetenzen und Spezialisierungen könne Sie dem Patienten hier besonders gut präsentieren. Nehmen Sie bei Fragen gerne mit uns Kontakt auf.

Was gehört zu einer eigenen Praxishomepage?

Nur die wichtigsten Informationen sollten auf Ihrer Seite erscheinen, da die meisten Menschen relativ schnell und ohne großen Aufwand an Informationen über die Praxis kommen wollen. Denn ein Arztbesuch sollte möglichst schnell und stressfrei sein.

Dazu sollte das Webdesign möglichst mit dem Praxisdesign harmonieren.

Wichtig für eine gute und vor allem persönliche Beziehung ist die Vorstellung des Praxisteams. Enthalten sollte diese Fotos (Team/Räume) und kurze Lebensläufe. Die Fotos müssen freundlich und professionell aufgenommen sein. Zusätzlich gehört zu Ihrer Homepage die Darstellung Ihrer Leistungen. Zu den Leistungen gehören die Leistungen die die Krankenkasse übernehmen aber auch die Leistungen die Krankenkassen nicht übernehmen. Diese nennt man IGEL- Leistungen (individuelle Gesundheitsleistungen). Die Homepage ist ein guter Ort um diese zu bewerben und um auch medizinische Kenntnisse darzustellen. Günstig wäre es,wenn man auf Ihrer Homepage eine Anfahrtsskizze findet, da es den Patienten dadurch leichter fällt, den Weg zu Ihrer Praxis und Parkplätze bei Praxen mit Innenstadtlage zu finden. Damit Ihre Patienten wissen, dass die Betreuung den aktuellen Forschungsstand entspricht, sollten unbedingt aktuelle Neuigkeiten über die Praxis auf Ihrer Homepage auffindbar sein. Was aber keinesfalls fehlen darf ist ein Impressum, denn das ist auf deutschen Seiten verpflichtend.

Dieses sollte folgende Inhalte enthalten.

  • Name, Anschrift, um was für einen Arzt es sich handelt

  • gesetzliche Berufsbezeichnung, Staat indem diese verliehen worden ist

  • Angaben die schnelle, elektronische Kontaktaufnahme, Kommunikation mit Arzt ermöglichen

  • Aufsichtsbehörde (für Vertragsärzte-Psychotherapeuten = jeweilige Vereinigung)

  • für Praxis zuständige Ärztekammer

  • Bezeichnung und berufsrechtliche Registriernummer

  • bei Partnerschaftsgesellschaften das Partnerschaftsregister,dazugehörige Registriernummer

  • in Fällen in denen Arzt eine Umsatzsteuer nach §27a des Umsatzsteuergesetzes besitzen, Angabe der Nummer

Webdesign für Arztpraxen

Medizinische Informationen sollten aktuell, allgemeinverständlich und vor allem umfassend sein. Fremdwörter sollte man erklären und gegebenenfalls sogar ganz vermeiden. Um Ihre

Praxishomepage erfolgreich werden zu lassen, ist die Auswahl der richtigen Domain sehr wichtig. Dabei sind 2 wichtige Dinge zu beachten. Das Suchverhalten in den Suchmaschinen und die Art und Weise, wie die Suchmaschinen verschiedene Domainnamen bei der Platzierung in den Suchmaschinen behandeln. In der Domain sollte man angeben, um welche Praxis es sich handelt und wo sie liegt. Das Prinzip der Suchmaschinenoptimierung ist empfehlenswert für Ihre eigene Homepage zu nutzen,denn durch SEO (Suchmaschinenoptimierung) erzielt man beispielsweise bei Google eine höhere Position und Ihre Homepage ist leichter auffindbar. Zudem sollte die Homepage mit verschiedenen Geräten (Smartphone, Laptop,Tablett) kompatibel sein.

Fazit:

Wenn Sie langfristig erfolgreich sein wollen,braucht Ihre Praxis eine eigene Praxishomepage,denn heutzutage suchen die meisten Menschen im Internet nach einer Arztpraxis. Ohne großen Aufwand und ohne große Kosten gewinnen Sie also schnell Neupatienten. Außerdem erfahren die Patienten direkt alle wichtigen Informationen und Ihnen wird viel Arbeit abgenommen.